Der CDU-Ortsverband Friesoythe fordert die Stadtverwaltung und Ratsfraktionen auf, das vom katholischen Bildungswerk benötigte Unterstützungsschreiben für die Beantragung von Fördergeldern schnellstmöglich auf den Weg zu bringen. Wie Fraktionsvorsitzender Lukas Reinken betonte, setzt sich auch die CDU-/FDP-Ratsfraktion mit Nachdruck dafür ein. Dies geht aus einer Mitteilung des CDU-Ortsverbandsvorsitzenden, Jann Christian Hegewald, hervor. Wie berichtet, will das Bildungswerk im ehemaligen Burghotel ein Haus der Begegnung schaffen. Finanziert werden soll dieses – jeweils rund zur Hälfte – aus Eigen- und Fördermitteln. Um einen Teil der Fördermittel beantragen zu können, braucht es ein offizielles, aber unverbindliches Schreiben der Verwaltung, in dem sie das Projekt unterstützt.

„Das Konzept des Bildungswerkes ist uneingeschränkt unterstützenswert“, sagt Hegewald. „Erstens wertet ein solches Begegnungshaus das gute Weiterbildungs- und Beratungsangebot in Friesoythe weiter auf. Zweitens fördert es das gesellschaftlich so wichtige Miteinander unserer Vereine und Gruppen. Drittens stellt es eine sinnvolle und langfristige Nachnutzung einer leerstehenden Immobilie im Stadtzentrum sicher. Und viertens ist keine Finanzspritze von der Stadt nötig“, so der CDU-Vertreter weiter. Dass es dem Bildungswerk gelungen ist, die Finanzierung eines solchen Großprojektes ohne Zuschüsse der Stadt abzudecken, sei laut Hegewald sehr anerkennenswert und ein Beleg für das große Engagement und die professionelle Arbeit von Geschäftsführung und Vorstand.

Der CDU-Ortsverband Friesoythe fordere daher, dass sich die Verwaltung und Fraktionen zeitnah auf ein Unterstützungsschreiben einigen, sodass die Fördermittel beantragt und das Projekt vorangetrieben werden können. „Es ist ein positives Signal, dass sich beide Fraktionen diese Woche dafür ausgesprochen haben, offene Punkte kurzfristig zu klären. Jetzt gilt es, diesen Worten auch Taten folgen und nicht noch mehr Zeit ungenutzt verstreichen zu lassen. Das Bildungswerk hat der Stadt bereits Anfang September einen Entwurf für ein Unterstützungsschreiben vorgelegt. Nächste Woche haben wir Anfang Dezember. Das dauert einfach zu lange“, so Hegewald abschließend.

Jann Christian Hegewald

Jann Christian Hegewald

Pressemeldung_CDU-OV Friesoythe_Bildungswerk_26.11.2021