CDU-Ortsverbandsvorsitzender Jann Christian Hegewald
CDU-Ortsverbandsvorsitzender Jann Christian Hegewald

Partei setzt sich für Ausnahmeregelungen bei verkaufsoffenen Sonntagen ein

Die Gewerkschaft ver.di hat den am 19.09. geplanten verkaufsoffenen Sonntag in Friesoythe mit einer Klage samt Eilrechtsantrag verhindert. Daran übt der CDU-Ortsverband Friesoythe scharfe Kritik. „Ja, ein verkaufsoffener Sonntag muss grundsätzlich anlassbezogen sein. Aber Gewerkschaften müssen keine Klage gegen von der Stadt genehmigte Sonntagsverkäufe erheben. Jetzt ist nicht die Zeit für ideologische Grabenkämpfe auf dem Rücken der Beschäftigten. Jetzt ist die Zeit der Solidarität mit dem regionalen Einzelhandel und allen Mitarbeitenden“, ärgert sich CDU-Ortsverbandsvorsitzender Jann Christian Hegewald.

Der Einzelhandel habe seit mehr als anderthalb Jahren mit der Pandemie zu kämpfen. Lockdown, Kurzarbeit und Hygienekonzepte mit starken Einschränkungen hätten Unternehmen und Beschäftigte vor finanzielle und persönliche Herausforderungen gestellt. Verkaufsoffene Sonntage böten die Chance, zumindest einen Teil dieser Einbußen zu kompensieren. Dies habe die Gewerkschaft verhindert. Dass dies so kurzfristig geschehen sei, sei besonders unverständlich. „ver.di produziert mit ihrer unsolidarischen Verhinderungspolitik nur Verlierer. Umsätze für die Friesoyther Einzelhändler und Gastronomen: Verhindert. Zusätzliches Einkommen für die Beschäftigten: Verhindert. Positive Außendarstellung der Friesoyther Innenstadt: Verhindert. Geselliges Beisammensein der Friesoytherinnen und Friesoyther: Verhindert.“, sagt Hegewald. Der CDU-Ortsverband werde sich daher bei den örtlichen Landtags- und Bundestagsabgeordneten für temporäre Ausnahmeregelungen einsetzen. „Zur Kompensation der pandemiebedingten Einschränkungen muss eine gewisse Anzahl an verkaufsoffenen Sonntagen auch ohne Anlassbezug durchgeführt werden dürfen. Das sind wir unseren Einzelhändlern und deren Beschäftigten schuldig. Dafür machen wir uns stark“, erklärt Hegewald.

Ein großes Lob spricht er dem Friesoyther Handels- und Gewerbeverein (HGV) aus. Was der HGV regelmäßig auf die Beine stelle, sei bemerkenswert. „Ohne die zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen wäre unsere Innenstadt deutlich weniger attraktiv. Dafür können wir dem HGV dankbar sein und uns glücklich schätzen, eine solch engagierte Kaufmannschaft in Friesoythe zu haben“, so Hegewald abschließend.

Freundliche Grüße,

Jann Christian Hegewald (Mobil: 0171 346 5718)