aquaferrum Friesoythe

Der CDU-Ortsverband Friesoythe begrüßt, dass das Aquaferrum am 03.01.2022 unter 2G-Bedingungen wieder mit 70% Auslastung öffnet. „Der regelmäßige Schwimmbadbesuch gehört für viele Friesoyther fest zum wöchentlichen Sportprogramm. In Zeiten coronabedingter Einschränkungen war das Aquaferrum zudem häufig die einzig geöffnete Alternative. Diese fiel in den letzten Wochen ebenfalls weg. Deshalb war der Unmut über die Schließung verständlich und die Wiederöffnung die richtige Entscheidung“, so CDU-Ortsverbandsvorsitzender Jann Christian Hegewald. Der CDU-Ortsverband zeigt sich zudem erfreut darüber, dass für unter 18-Jährige weiterhin die 3G-Regeln gelten. „Schwimmen lernen und regelmäßiges Schwimmtraining sind für die Sicherheit und Gesundheit der Kinder und Jugendlichen sowie für unsere Vereine enorm wichtig. 2G oder 2G+ würden die Teilnahmemöglichkeiten deutlich einschränken. Deshalb ist die 3G-Regel das richtige Maß“, erklärt CDU-Ratsherr Maik Stratmann. Sollte eine coronabedingte Schließung des Schwimmbades künftig erneut zur Diskussion stehen, wünscht sich der CDU-Ortsverband eine engere Orientierung an den umliegenden Bädern. „In den meisten Umlandgemeinden sind die Schwimmbäder trotz gleicher Corona-Lage geöffnet geblieben. Das führt zu einer Ungleichbehandlung und Unverständnis in der Bevölkerung, was es zu vermeiden gilt“, so CDU-Ratsherr Rasmus Braun abschließend.

Pressemeldung_CDU-OV Friesoythe_Wiederöffnung Aquaferrum_31.12.2021